2020年07月14日

Jammer-Technologie nervt Menschen

Robert Johnson wurde in der Nähe des Lee Correctional Center in Bishopville, South Carolina, fotografiert. Bevor er versuchte, sein Leben mit einem geschmuggelten Handy anzugreifen, war er dafür verantwortlich, zu verhindern, dass Schmuggler die Einrichtung betreten. Beamte des Bundesgefängnisses haben die Handy Störsender technologie für Mobiltelefone getestet, und die Beamten hoffen, dass die Technologie dazu beitragen wird, mit Mobiltelefonen auf Bedrohungen von Gefangenen zu reagieren. Die stellvertretende Generalstaatsanwältin Beth Williams teilte der Associated Press mit, dass die Gefängnisbeamten am Mittwoch, dem 17. Januar 2018, im Bundesgefängnis in Cumberland, Maryland, stundenlang Zellsignalstörungen getestet hätten.

Fernbedienungs störsender

Columbia, South Carolina (AP) - Bundesgefängnisbeamte testeten am Mittwoch die Störsendertechnologie an den Wänden von Bundesgefängnissen. Die Behörden hoffen, dass diese seltene Maßnahme dazu beitragen kann, der Bedrohung durch Handy-Gefangene zu widerstehen. Am Mittwochmorgen führte die stellvertretende Generalstaatsanwältin Beth Williams einen mehrstündigen Test in einem Bundesgefängnis in Cumberland, Maryland, durch. Williams gab keine Details zur Durchführung des Tests bekannt, sagte jedoch, dies sei ein Schritt, um die Fähigkeit der Gefangenen einzuschränken, unbeaufsichtigt zu bleiben und ihre kriminellen Bemühungen fortzusetzen.

Ein ähnlicher Test wurde 2010 durchgeführt, aber Williams sagte, dass mit der Entwicklung der zerstörerischen Technologie die Bemühungen der Gefangenen, Ausrüstung zu schmuggeln, am Mittwoch ebenfalls große Anstrengungen unternahmen. Solche Tests können zu einem breiteren Einsatz von Technologie führen, beispielsweise zum Schutz der Telefone von Passagieren durch Blockierung von Gefängnissen, die von Beamten im ganzen Land als größte Sicherheitsbedrohung angesehen werden. Williams sagte der Associated Press: "Heute ist ein großer Schritt nach vorne, weil Kriminelle ihre Fähigkeit verbessern müssen, Verbrechen im Gefängnis zu begehen, um Verbrechen zu stoppen.

Bundesanwalt Rod Rosenstein (stellvertretender Generalstaatsanwalt) kündigte sein erneutes Interesse an künstlichen tragbare Störsender bei Bundesbehörden an. Auf einer nationalen Justizkonferenz kündigte er an, dass die Bundesgefängnisse damit beginnen werden, die Technologie erneut zu testen. In seiner Rede sagte er: "Dies ist ein großes Sicherheitsproblem." "Mobiltelefone werden verwendet, um kriminelle Aktivitäten durchzuführen, Gewaltverbrechen zu fördern und die Strafverfolgung zu behindern." Das Bundesgefängnisbüro mit 185.000 Gefangenen hat 2016 5.000 Mobiltelefone beschlagnahmt. Vorläufige Daten zeigen, dass diese Zahl im vergangenen Jahr gestiegen ist. Staatsgefängnisse und Beamte des Staatsgefängnisses sprachen viele Jahre über die Gefahren von Mobiltelefonen in den Händen von Gefangenen. Sie können diese Risiken nutzen, um kriminelle Aktivitäten im Gefängnis fortzusetzen, darunter Drogenhandel, Erpressung und sogar das Schlagen von Zeugen.

Der FCC-Vorsitzende Ajit Pai erklärte sich bereit, an diesem Thema zu arbeiten, und erklärte den Mitgliedern des Kongresses, er werde eine Arbeitsgruppe einsetzen, um "die Verbreitung von drahtloser Schmuggelware in Gefängnissen und ihre möglichen zerstörerischen Auswirkungen auf die öffentliche Sicherheit" zu erörtern. Williams sagte, die Justiz, die das Gefängnisbüro überwacht, sei optimistisch, und andere FCC-Beamte verstehen auch die Notwendigkeit, die Verwendung illegaler Mobiltelefone zu bekämpfen. Williams sagte der Associated Press: "Ich weiß, dass Vorsitzender Bai die Bedrohung hier wirklich versteht." "Wir müssen unser Bestes tun, um die Bedrohung durch diese Anrufe zu verhindern." Sterling lobte den Test am Mittwoch und sagte, er und andere Staatsbeamte müssten in der Lage sein, ähnliche Störsendertechnologien in ihren Einrichtungen einzusetzen. In einer Erklärung gegenüber der Associated Press sagte er: "Gefängnisse in South Carolina und lokale Gefängnisse sollten die gleichen Maßnahmen der öffentlichen Sicherheit wie die Bundesregierung anwenden dürfen." "Wir freuen uns auf weitere Anstrengungen, um diese Bedrohung zu beseitigen."

https://www.jammer-welt.com/ein-gesprachs-storsender-um-nicht-im-offenen-raum-gestort-zu-werden.html



Posted by cheapjammer at 20:56│Comments(0)
上の画像に書かれている文字を入力して下さい
 
<ご注意>
書き込まれた内容は公開され、ブログの持ち主だけが削除できます。